Erfahrene Ärzte
bereit für eine neue
Herausforderung

Ärzte mit Erfahrung für Deutschland

Deutschland zieht zugleich junge und erfahrene Ärzte aus dem Ausland an. Junge Ärzte suchen einen Weiterbildungsplatz, während die erfahrenen Kollegen eine neue Herausforderung suchen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den steinigen Weg zu ebnen, damit unsere Auftraggeber ihre ärztlichen Tätigkeiten so schnell wie möglich aufnehmen können. Deutschland leidet unter gravierendem Ärztemängel. Nach Angaben der Kassenärztlichen Bundesvereinigung fehlen 10.000 Ärzte. Nun wird vorgeschlagen, den Notdienst neu zu organisieren.

Brime bietet Ihnen als Ärztin oder Arzt innovative Möglichkeiten der Berufsausübung. Wir vermitteln Ärzte seit Jahren an Kliniken, Krankenhäusern und medizinischen Einrichtungen. Dabei haben wir starke und dauerhafte Beziehungen mit unseren Partnern aufgebaut.

Wir beraten Sie gerne, um für Sie persönlich die beste Position zu finden. Wir unterstützen Sie bei den Formalien, um in Deutschland arbeiten zu dürfen, z. B. bei den Voraussetzungen und Anträgen zur Erteilung einer Berfserlaubnis oder Approbation.

Anerkennung von Weiterbildungszeiten aus dem Ausland

Wenn Sie einen Teil Ihrer ärztlichen Weiterbildung im Ausland absolviert haben, können Sie diese Weiterbildungszeiten in Ihrem Heimatland zur Anrechnung von Weiterbildungszeiten einreichen. In Deutschland reichen (deutsche) Ärzte ihre ausländischen Weiterbildungszeiten bei den zuständigen Landesärztekammern ein. Vor dem Schritt ins Ausland, sollte man sich unbedingt von der jeweiligen Weiterbildungsabteilung der zuständigen Landesärztekammer beraten lassen.

  • Die Zeugnisse sollten möglichst detaillierte Angaben enthalten (die Größe, Anzahl der Betten und Abteilungen des Krankenhauses, Leistungen der Abteilung, eine Auflistung der selbständig verrichteten Tätigkeiten)
  • In den Ausbildungszeugnissen muss die Dauer, die Art, das Fachgebiet und die Inhalte der Ausbildung vom Ausbildungsleiter bestätigt sein.
  • Die Weiterbildungszeit mindestens sechs Monate betragen und dies an der gleichen Weiterbildungsstätte.
  • Die Weiterbildungszeit muss an einem weiterbildungsbefugten Haus stattfinden und die Tätigkeit muss angemessen bezahlt sein. damit eine Weiterbildungsperiode angerechnet werden kann.