wir kümmern uns
um Ihre Unterbringung in Deutschland

Endlich, ein Dach über dem Kopf!

Die Wohnungssuche in Deutschland ist eine der großen Herausforderungen. Viele suchen nach der Ankunft in Deutschland eine Wohnung. Das ist oft sehr schwierig. Gerade in den großen Städten gibt es einen Wohnungsmangel. Die Anzahl der Leute, die eine Unterkunft suchen steht im Missverhältnis zu den Angeboten. Auch dürfen die Kosten für eine Unterkunft nicht unterschätzt werden. Unsere Rolle ist, Ihnen ein passendes Angebot zu finden.

unserer Erfahrung nach bietet der Wohnungsmarkt in Deutschland unzählige Angebote. Für welche Wohnung man sich entscheidet, ist in erste Linie eine Frage des Geldbeutels. Vergleichsweise preiswerter Wohnraum ist begehrt. Wer sich auf dem Immobilienmarkt gut umsieht und die folgenden Hinweise beherzigt, wird bei der Recherche nach einem preisgünstigen neuen Zuhause erfolgreich sein. Eine gute SCHUFA Berwertung hilft sicherlich bei einigen Vermitern.

Was ist die Schufa genau?

Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (www.schufa.de) sammelt Daten über Verbraucher. Daten werden beispielsweise schon gespeichert, wenn Sie ein Konto eröffnen. Die Schufa selbst erhebt keine Daten, insbesondere führt sie keine Recherchen durch. Sie ist eine reine Datensammelstelle und verlässt sich ganz und gar auf die Angaben ihrer Vertragspartner. Zusätzlich wertet sie die Schuldnerverzeichnisse der deutschen Amtsgerichte aus, in die man eingetragen wird, wenn man die Eidesstattliche Versicherung abgeben musste.

Vertragspartner der Schufa im europäischen Binnenmarkt sind beispielsweise Banken, Bausparkassen, Versicherungen, Versandhandelsunternehmen, Leasinggesellschaften, Kaufhäuser, Telekommunikationsunternehmen, Inkassounternehmen usw. Kreditvermittler sind nicht mehr Vertragspartner der Schufa.

Die Vertragspartner der Schufa erhalten von der Schufa zweierlei Arten von Auskünften: Die A-Auskunft und die B-Auskunft. B-Auskünfte enthalten nur Angaben darüber, ob Sie sich als Kunde vertragstreu verhalten und beispielsweise die Raten ordnungsgemäß zurückzahlen. Die A-Auskünfte sind schwerwiegender. Für Kreditvergabe, Führung eines Girokontos und die Ausgabe von Kreditkarten erhalten die Vertragspartner (in dieser Kategorie hauptsächlich Banken) neben den B-Auskünften Informationen über Ihre gesamte Belastung. Ergänzend zu den Schufa-Auskünften können Kreditgeber einen Score bzw. Bewertung erhalten. Wir kümmern uns um die Beantragung der SCHUFA.